Über Uns

Das friedlichste Bier der Welt ...
 

... schmeckt.

Aber so richtig. Es wird handwerklich gebraut und überzeugt mit feinsten Aromen. 

... setzt Zeichen.

Weil es beweist, dass dort, wo tiefe Gräben zwischen den Ethnien bestehen, ein freundschaftliches und produktives Miteinander möglich ist.

... hilft.

Weil unser Name verpflichtet. 50% aller Gewinne gehen an soziale Projekte vor Ort in den Konfliktregionen. Darauf sind wir stolz. Und auf dich auch – weil du uns mit jedem Schluck unterstützt!

 

02 portfolio

Das Konzept

Zutaten: Wasser, Hefe, Malz, Toleranz.

Wir gehen in Konfliktregionen und reden mit Bierbrauern aus allen Konfliktgruppen. 

Die Zusammenarbeit initiieren wir mit Bierbrauern aus den verschiedenen Konfliktgruppen einer Region. Sie gehen mit gutem Beispiel voran. Ihr kooperatives Verhalten zeigt, dass ein Miteinander möglich ist. Dadurch werden sie zu Botschaftern für Toleranz und Frieden in ihrer Heimat. Diese Botschaft ist die wichtigste Zutat unserer Produkte.

 

Du, kannst uns helfen die Botschaft des friedlichen Miteinanders zu verbreiten. Plus du unterstützt durch den Kauf eines Drink for Peace Bieres soziale Projekte vor Ort in den Konfliktregionen.

 

die biere

Die Biere

Bosnien-Herzegowina

Warum?

Bosnien-Herzegowina, mit seinen verschiedenen Ethnien, wird auch das kleine Jugoslawien genannt. In den neunziger Jahren war es Schauplatz des blutigsten Krieges seit dem 2. Weltkrieg in Europa. Der Frieden wurde vom Westen verhandelt. Die Konfliktparteien fechten ihn auf politischen Wege weiter an. Das führt zu Absurditäten, dass Kinder in ein in Schulgebäude gehen, aber nach Ethnien getrennten Klassen mit unterschiedlichen Lehrplänen unterrichtet werden. Dadurch haben Jugendliche kaum Kontakt miteinander und Vorurteile werden gefestigt. Beispiel für ein tolles Miteinander ist die Mostar Rock School, wo aufgrund des einzigartigen Angebots Eltern aller Ethnien ihre Kinder hinschicken. Dort machen sie gemeinsam Musik und lernen sich ganz nebenbei kennen. Und können ihre mitgebrachten Vorurteile überdenken.

Wie?

Bei unserer ersten Reise haben wir einige Craft Bier Brauer aus Bosnien-Herzegowina kennengelernt. Eine eingeschworene Gemeinde über Ethnien hinweg. Daher ist es uns leicht gefallen Igor (Brauer, bosnischer Serbe), Vlado (bosnischer Kroate) und Omer (bosnischer Bosniake) zusammenzubringen. An der legendären Brücke von Mostar haben wir gemeinsam unser erstes Rezept für das India Pale Lager entwickelt. 50% der Gewinne gehen an die Mostar Rock School. Cheers!

Was?

Wir haben ein India Pale Lager. Diese untergärige Bierspezialität zeichnet sich durch ein ausgeprägtes malziges Aroma, bezaubernde und intensiv fruchtige Hopfennoten aus. Mit seinen 6,8% Alkohol ist es eine wahre Friedensbombe, die hervorragend zu herzhaftem Käse, wer mag Fleisch aber auch süße Desserts passt.

03 clients

Zypern

Warum?

Zypern ist eine seit 1974 de facto geteilte Insel. Es gibt einen türkisch dominierten Norden und einen griechisch dominierten Süden. Die Hauptstadt Nikosia ist ebenfalls geteilt. Die Grenze verläuft mitten durch die historische Altstadt. Viele junge Menschen trauen sich nicht auf die andere Seite, Verunsicherung und Vorurteile sind oft größer als die Neugierde. Genau hier setzt die Home For Cooperation und bringt Jugendliche beider Seiten zusammen.

Wie?

Bei unserer ersten Reise wollten wir die Brauer der Craft Bier Szene in Zypern kennenlernen. Costas (Brauer, griechischer Zypriote) hatten wir vorab über Facebook kontaktiert und uns in seiner Bar getroffen. Costas war sofort von Drink for Peace begeistert und hat uns auch ein Treffen mit Orcun (Brauer, türkischer Zypriote) vermittelt. Auch er war sofort dabei, wollte aber dass sein Bruder Ogun, ebenfalls Brauer und in den USA lebend, mitmacht. Gut! Ein halbes Jahr später war es soweit. Wir haben uns alle in Nikosia getroffen und zusammen das Rezept für unser Hoppy Wheat Ale entwickelt UND auch gemeinsam beschlossen, 50% der Gewinne an das Projekt Home For Coorperation zu geben.

Was?

Mit den Brauern Costas (griechischer Zypriote) und Oguz&Orcun (türkische Zyprioten) haben wir hopfenaromatisches obergäriges Craft Bier entwickelt. Sein fruchtiges, nach Riesling erinnerndes Aroma bezieht es, von dem Aromahopfen Hallertauer Blanc, welchen wir nach der Fermentation zusätzlich hinzufügen. Weder filtriert noch pasteurisiert ist unser Zypern Bier ein Traum für jeden sommerlichen Abend und auch so.

Israel & Palästina

Warum?

Israel und Palästina stehen für vieles, aber leider nicht für Frieden, Toleranz und Völkerverständigung. Weder für Israelis noch für Palästinenser ist es möglich sich rechtlich und unbeschwert frei in der Region zu bewegen. Daher ist es besonders schwer Vorurteile abzubauen. Die mutigen Freunde von friends of roots (Ali Awad und Shaul Judelman) haben viel Courage und machen das Unmögliche möglich. Sie sorgen dafür, dass sich Jugendliche in der soggenanten Zone C - ländliche Teile in den palästinensischen Autonomiegebieten - trotz allem treffen und die Möglichkeit haben ihre Vorurteile abzubauen.

Wie?

Bei unseren Reisen haben wie verschiedene Craft Beer Brauer in der Umgebung von Tel Aviv und Ramallah kennengelernt. Grundsätzlich haben alle Brauer Drink for Peace befürwortet und unterstützt. Viele der Brauer kennen sich auf beiden Seiten. Allerdings erlaubt die Gemengelage keine öffentliche Kollaboration. Erhebliche mediale Aufmerksamkeit und eine ungewisser Auswirkung auf die Biermarken der Brauer beider Seiten wären die Konsequenz. Daher haben wir uns entschlossen, deren Identitäten erst zu veröffentlichen, wenn sie es für richtig halten. 

Was?

Mit zwei Brauern aus Israel und Palästina haben wir ein untergäriges Helles entwickelt. Es hat einen hohen Anteil an Pilsner Malz und riecht dadurch nach frischem Getreide. Eine angenehme Bitterkeit und feines Aroma des Tettnanger Hopfens machen dieses Bier zu einem idealen Begleiter zu jeder Tages- und Nachtlaune.

 

Samir über drink for peace

 

Kontakt

info@drinkforpeace.com

Tel: +49 173 363 84 65

Aachener Straße 4a, 10713 Berlin